LEBEN IN BEWEGUNG
1971–2020

Kindheit

Geboren und aufgewachsen bin ich in der Nähe von Frankfurt am Main. Meine ersten berührenden Erinnerungen an die Stimme verbinde ich mit meiner Mutter und mit meiner Tante, die Glockenhell und leicht sangen. In der Grundschule liebte ich die verrückten Lieder.

Jugend

Mit 16 Jahren begann ich begeistert im Schulchor zu singen. Unsere Fachübergreifenden großen Musik-Theater Projekte animierten mich dazu, Lehrerin werden zu wollen.

Studium

Ich studierte Schulmusik in Frankfurt am Main und interessierte mich in erster Linie für den Instrumentalunterricht, die Kammermusikproben und meine Tätigkeit als Tutorin. In die Schule zog es mich nicht. Zu schwer fiel mir das Bewerten der Schüler und schon damals hatte ich die Ahnung, lieber im Einzelkontakt unterrichten zu wollen.

Familie und Ehrenamt - weitere Ausbildungen

Die Gründung einer eigenen Familie und mein ehrenamtliches Engagement in kulturellen und pädagogischen Einrichtungen bestimmte die nächste Phase meines Lebens. Zeitgleich sang ich nach und nach in drei Ensembles unter der Leitung des israelischen Dirigenten Ud Joffe und fühlte mich bereichert durch seine große Musikalität und sensible Wahrnehmung. 2007 lernte ich Renate Schulze -Schindler und ihre offene und dynamische Arbeitsweise mit Atem, Körper und Stimme kennen. Diese Erfahrungen berührten mich sehr. Ich entdeckte einen Sehnsucht nach freier Entfaltung in mir und den Wunsch, so ähnlich zu arbeiten wie sie. Ich meldete mich für die Ausbildung zum Natural Voice Teacher an und begann ab 2012 erste Erfahrungen als Stimm- und Gesangs Lehrerin zu sammeln. 2013 lernte ich über Bernhard Schneider die Perzeptive Pädagogik kennen und seine unverwechselbar wirkende Präsenz in Behandlungen und offenen Meditations-und Bewegungsgruppen.  Mit großem Interesse absolvierte ich die Ausbildung in Perzeptiver Pädagogik am AEMF in Berlin.
Perzeptive Pädagogik     natural-voice

Ensemblegesang

Seit 2012 singe ich als Altistin im Ensemble Acapense Potsdam. Je länger wir gemeinsam singen, umso mehr reagieren wir miteinander und schwingen gemeinsam. Da wir klein besetzt sind, ergibt sich für jeden von uns die Möglichkeit, seine Stimme alleine zu singen oder auch solistisch hervorzutreten. Wir singen ohne Dirigenten.
Ensemble Acapense Potsdam